Schon immer waren Menschen, ihre Beziehungen und die Begegnung mit ihnen meine zentralen Lebensthemen.
Mein Lebensweg hat mich stets zu einer ständigen Auseinandersetzung mit Körper, Geist und Seele veranlasst.
Von Beginn an meines beruflichen Weges habe ich mich ständig auseinandergesetzt mit verschiedenen
Gesundheitssystemen, Auffassungen von Gesundheit und Krankheit, Psychologie, Pädagogik und Spiritualität. Dies führte dazu,
dass ich mich vor zehn Jahren entschied, mich in personzentrierter Beratung auszubilden, um diese Auseinandersetzung
auch auf professioneller Ebene führen zu können.

Mit Freude kann ich heute sagen, dass ich alle meine beruflichen
Tätigkeiten je nach Begegnung mit meinem Gegenüber anwenden kann.
Denn jeder Mensch ist einzigartig und ich kann mir und ihm begegnen.

Seit Januar 2009 bin ich in meiner Praxis in Büren als Beraterin im Gesundheits- und psychosozialen Bereich tätig.

2014 begann die Zusammenarbeit mit der Hausarztpraxis Praxis am Bach in Gelterkinden. Seit Ende 2016 bin ich im Universitätsspital Basel, Neurologische Muskelzentrum, Schwerpunkt ALS und im Kantonsspital Baselland im Palliative Care Team SEOP tätig.                                                 

Qualität

Damit ich Ihnen als qualifizierte Pflegefachfrau, Beraterin oder Therapeutin zur Verfügung stehen und Sie kompetent
und professionell beraten und begleiten kann, besuche ich regelmässig Weiterbildungen, Fachsupervisionen
und bin in Einzelsupervision bei ausgewiesenen Fachpersonen.
Die Auswertung von Klienten-Feedbacks hilft mir, Qualität und Professionalität zu überprüfen.
Der Titel Beraterin SGfB ist ein geschützter Titel. Zur Qualitätssicherung überprüft die Schweizerische Gesellschaft
für Beratung alle drei Jahre meine Weiterbildungen.

Den Schwerpunkt in meiner Ausbildung zur Beraterin legte ich auf das systematische Arbeiten
mit der personzentrierten Haltung. Um den Körper vermehrt in die Beratungsarbeit einbeziehen
zu können, bildete ich mich in Focusing weiter.

Durch den Masterstudiengang in Palliative Care ist es mir möglich in den Dimensionen Körper/ Psyche / Spirituell / Sozila als Fachexpertin und ausgebildete Beraterin tätig zu sein.

Tarife

  • Ich besitze eine ZSR Nummer und kann zu gleichen Tarifen wie die Spitex in den Kantonen   BL / SO / AG abrechnen. Die Pflegestunden werden in der Regel von den Krankenversicherungen im Rahmen der Grundversicherung getragen (abzüglich Selbstbehalt, Franchise und gesetzlichem Patientenbeitrag).
  • Psychosoziale Beratung, Beratung und Begleitung Angehörigen/Familie, Coaching ist laut Krankenversicherungsgesetz keine Leistung, die von der Grundversicherung abgedeckt ist. Als Selbstzahler übernehmen Sie die Kosten der Beratung. Meine Arbeit verrechne ich nach Zeitaufwand. Das Stundenhonorar orientiert sich an den ortsüblichen Ansätzen von Beratung mit Fachabschluss. Aktuell beträgt diese für Einzelberatung 110CHF pro 60 Minuten. Der Stundenansatz für eine Gruppe beträgt 160CHF bis 200CHF, wobei eine Sitzung 60 bis 90 Minuten dauert. Bei Hausbesuchen wird eine Wegpauschale von Fr. 20.- berechnet.
  • Gemeinsam mit ihnen erstelle ich eine Vereinbarung in welcher meine Rolle, Aufgaben und die Tarife festgehalten werden.

Auf Wunsch mache ich Hausbesuche. Termine nach Vereinbarung.

 

(*) Alle Begriffe gelten für beide Geschlechter

PDF zum Herunterladen:
Ethikkodes SGfB
Kernkompetenz SGfB
Beratungsverständnis SGfB
Qualitätsstandard Psychosoziale Beratung

 

 

 

 

 

Copyright © 2019 Sabine Meier Ballaman. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

   Praxis für Personzentrierte Beratung & Begleitung